Kanu-Club Homberg Gerdt e.V.

Bericht zur 17. Duisburger Innenhafen Drachenboot Regatta 2016 (12.06.2016)

 

Wieder einmal machten sich die Samurais auf, um an der Innenhafen Regatta teilzunehmen.
Wir hofften auch in diesem Jahr darauf, so wie im letzten Jahr, wieder auf einen Podestplatz zu gelangen.

 

Du-Innenhafen-2016-1

Doch leider war dem diesmal nicht so.

 

In diesem Jahr war das Teilnehmerfeld im Breitensport-Cup, dem höchsten Cup dieser Regatta, sehr anspruchsvoll. Etwas einsatzgeschwächt gingen wir in die ersten 250m Sprints im Breitensport-Cup.

Im ersten Vorlauf lief es bei uns komplett daneben. Mit 18 Paddlern/innen fanden wir uns im Startbereich ein. Der Start selbst ging noch aber wir waren viel zu hektisch und etwa 50 m vor dem Ziel war komplett der Druck weg. Leider nur der dritte Platz für die Samurais.

 

Im nächsten Vorlauf lief es etwas besser. Wir waren konzentrierter und behielten einigermaßen unsere Länge und unseren Druck bis ins Ziel. Als Belohnung sprang der zweite Platz für uns raus.

 

Nach den ersten beiden Vorläufen belegten wir nun den 5. Platz im Gesamtklassement von 11 Mannschaften im Breitensport-Cup. Also stand wir mit einem Bein im 1000m Finale, denn nur die besten 8 Teams kamen weiter.

 

Im letzten Vorlauf ging es dann gegen unsere direkten Konkurrenten. Alle 4 Teams lagen mit ihren Zeiten aus den Vorläufen sehr eng zusammen. Auch hier konnten wir den zweiten Platz erreichen. Somit konnten wir unseren 5. Platz verteidigen und gingen als fünfter Starter in das 1000m Finale.

 

 Du-Innenhafen-2016-2

 

Um 17:15 Uhr ging es dann für uns los. Vor uns starteten die MKC Dragons. Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, uns direkt hinter sie zu hängen, doch leider klappte das nicht so recht. Beim Start wurden wir etwas von dem nachfolgenden Team behindert und konnten somit erst an der Startlinien das Boot richtig beschleunigen. Trotz aller Anstrengungen während des Rennens konnten wir den Abstand zu dem voraus fahrenden Boot nicht verringern. Leider wurde der Abstand sogar etwas größer.

 

Enttäuscht nahmen wir bei der Siegerehrung den Pokal für den 7. Platz in Empfang.

 

Vielen Dank an Thorsten und Lukas von unserem Fun-Team „Paddelgeschwader“, die es uns ermöglichten, wenigsten einen Teil unserer Rennen als voll besetztes Boot zu bestreiten. Waren sie doch mit ihren Firmenteams selbst Teilnehmer dieser Regatta.

 

Persönliches Resumee

Leider sind wir seit September des letzten Jahres etwas vom Pech verfolgt. Krankheitsbedingte Ausfälle und dazu noch mangelnde Trainingsbeteiligung einzelner setzen uns schon sehr zu. Es reicht im Breitensportbereich einfach nicht aus, nur sporadisch zum Training zu kommen oder erst kurz vor einer Regatta mal mit einem vollen Boot trainieren zu können. Unser harter Kern von 8-10 Enthusiasten reicht einfach nicht aus um im Breitensport oben mitfahren zu können.

 

Zum Glück haben aber wir ein intaktes Team und werden auch diese Phase überwinden!!

 

Doch gibt es eine kurzfristige Lösung? Einige Teams schließen sich für die Regatten mit anderen Teams zusammen. Das haben wir bereits durch und negative Erfahrungen damit gemacht. Also bleibt uns nur noch die Möglichkeit in Zukunft primär als 5-Bank Boot zu starten um oben erfolgreich mitfahren zu können. Die Eisvögel und Wasserspalter haben es bei dieser Regatta vorgemacht.

 

 

Samurai-Banzai

Michael



( Vorhersage bei ELWIS )

KCHG.de     KCHG-Drachenboot.net     KCHG-Paddelgeschwader.net     KCHG-RheinPerlen.de

F.S. 05.2013