Kanu-Club Homberg Gerdt e.V.

Bericht zum 20. Mülheimer Drachenboot-Festival 2016 (11.09.2016)

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des Mülheimer Drachenboot-Festivals bot die DJK Ruhrwacht mit ihren Partnern auch einen Cup für 5-Bank Drachenboote an. Mit der Besonderheit, dass es sich um ein sogenanntes Einladungsrennen handelte. Das bedeutet dass der Veranstalter auf Teams zu geht, die er gerne dabei haben möchte. Man kann sich also nicht selbst für so einen Cup anmelden.

 

Bedingt durch die Urlaubszeit und der WM in Moskau konnten allerdings nicht viele Teams der Einladung folgen. Somit bildeten folgende vier Mannschaften diesen Cup: Team Roter Drache Mülheim, Drag Attack aus Wuppertal, die Eisvögel und wir, die KCHG Samurais, aus Duisburg. Eigentlich fragten wir uns, was wir als Breitensportteam überhaupt hier reissen sollten, handelte es sich bei allen unseren Gegnern in diesem Cup um Leistungsklasse-Teams oder es fuhren dort viele LK-Fahrer mit. Vielleicht hielt uns die DJK ja stark genug, hier mithalten zu können? Na ja, dass redeten wir uns jedenfalls ein (grins).

 

Leider waren auch wir einsatzgeschwächt, da viele unserer Stammpaddler/-paddlerinnen auf Mallorca weilten. Ich vermute, dass die sich da intensiv auf das nächste KCHG Flunkyball Turnier vorbereiteten :-)

Also fragten wir bei unserem Fun-Team, dem Paddelgeschwader nach, ob die uns nicht mit ein paar Leuten aushelfen könnten. Somit gingen wir also mit einer 60:40 Besetzung in das erste Rennen.

 

MH2016-Team

 

Hhm, als wir am Start lagen, war uns schon etwas mulmig. Die Roten Drachen und die Mehrzahl der Drag Attack waren halb so alt wir und bei den Eisvögel waren die Männer alle doppelt so groß wie wir, aber wenigstens in etwa gleich alt :-) Egal. Unser Trainer hat uns aus Malle noch ausreichend Motivationsnachrichten geschickt: Wir brauchen uns nicht zu verstecken und sollten gefälligst an uns glauben und sie weg hauen!! Wir gaben unser Bestes….

 

Attention – Go und ab ging es. Wie die Feuerwehr legten alle Teams los und man konnte es fast nicht glauben – ALLE vier Teams blieben gleichauf bis zur 200m Meter Marke. Auch wir!! Dann gingen die Endspurts los. Hier konnten wir aber trotz aller Anstrengungen nicht so richtig mithalten. Wir belegten den vierten Platz mit nur einer Sekunde Abstand auf den Dritten. Im nächsten Rennen sollte es genauso laufen.

 

Doch mittlerweile wurde auch das Publikum auf diesen 5-Bank Cup aufmerksam. Hey, die Samurais halten ja ziemlich gut mit, hörten unsere Ersatzfahrer von einigen Zuschauern und Mitgliedern anderer Breitensportteams.

 

MH2016-Lauf-2

 

Auch im dritten Rennen ging es gleichauf in den Endspurt. Wie gesagt, am Ende konnten wir nicht genügend drauf legen und wurden wieder vierte. Wie in den beiden Rennen zuvor mit nur einer Sekunde Abstand auf den Dritten. Im letzten Rennen verpatzten wir leider den Start und konnten daher nicht gleichauf mit den anderen mitfahren. Beim Endspurt holten wir zwar etwas zum Dritten auf, mussten uns aber diesmal klar geschlagen geben.

 

Im der Gesamtwertung aller vier Rennen belegten wir mit 5:08 Minuten den vierten Platz, davor die Eisvögel mit 5:02 den dritten, Drag Attack mit 4:59 den zweiten und der Rote Drache Drache mit 4:57 Minuten den ersten Platz. Mit erhobenem Haupt gingen wir zur Siegerehrung. Ist uns doch keines der LK-Teams wirklich weg gefahren.

 

 

Vielen Dank an Nicolina, Jenny, Sarah, Lucas, Thorsten und Frank vom Paddelgeschwader, sowie Tine von den BCN Allstars. War ein toller Tag mit euch!

 

 

Samurai-Banzai

Michael

 

 



( Vorhersage bei ELWIS )

KCHG.de     KCHG-Drachenboot.net     KCHG-Paddelgeschwader.net     KCHG-RheinPerlen.de

F.S. 05.2013